Spatenstich

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x
Planung von Aktionen, Berichte und viel Denken: Die Mitgliederversammlung vom 19.04.2018 in Münchsmünster.
Jetzt gehts endlich los!
Der Spatenstich erfolgte am 12.04.2018.
Die Kirchengemeinde freut sich, dass es nun los geht.
Vertreter aller Beteiligten waren dabei.
Die Kirchengemeinde freut sich, dass es nun los geht.
Die Kirchengemeinde freut sich, dass es nun los geht.
Die Kirchengemeinde freut sich, dass es nun los geht.

Aktuelles aus der Presse

20.04.2018

Neue ev. Kirche - die erste Sanitäranlage funktioniert!

Vohburg Zwar ist das vorerst nur die Bautoilette - aber es geht los! Abriss und Erster Spatenstich sind geschafft - jetzt geht es über das Gemeindefest am 1. Juli auf "Hebauf" und Grundsteinlegung im Herbst zu. Diese drei Anlässe wird der "Verein der Freunde und Förderer der ev.-luth. Kirchengemeinde Vohburg" nutzen, um für den Neubau des Gemeindezentrums zu werben. Im Juli wird es Spiel und Spaß für Kinder geben (um die "Großen" kümmert sich die Kirchengemeinde), und zum Richtfest Bewirtung, Musik und einen "gemeinsamen Grundstein", an dem jeder Interessierte einen "Anteils-Würfel" erwerben kann. Das neue Zentrum soll bis Ende März 2019 stehen.

Am 19.04. hatte der Förderverein seine Jahreshauptversammlung '18. Harald Theek bleibt 1. Vorsitzender, den 2. Vorsitz übernahm Pfarrer Wemhöner; während Amanda Braun Kassierin bleibt und Steffen Lutz vom 2. Vorsitz zum Schriftführer wechselt. Für seine Vorhaben sucht der Verein weiter tatkräftige Unterstützung, deshalb: Vohburger Evangelische! Das wird Eure neue Kirche, Euer neues Gemeindezentrum! Baut daran mit! Bringt Euch ein! Redet mit! Spendet mit! www.vohburg-foerderverein.de, info@vohburg-foerderverein.de, Telefon: 01573 - 9162730).

 

 

12.04.2018
Was lange währt...
Vohburg (bav)
… wird endlich gut, sagt der Volksmund. Vermutlich dürfte auch der evangelische Pfarrer Reinhard Wemhöner am Donnerstag ähnliche Gedanken und Hoffnungen gehabt haben, als er mit Dekan Thomas Schwarz, stellvertretendem Landrat Anton Westner, 1. Bürgermeister Martin Schmid und Architekt Felix Denzinger zum symbolischen 1. Spatenstich für das neue Gemeindezentrum ansetzte. „Es wird Zeit, dass es endlich losgeht“, sagte Wemhöner. Schließlich dauerten die Vorüberlegungen über sechs Jahre. Was im Laufe der nächsten Monate entstehen soll, klingt fast wie die Quadratur des Kreises für 2,3 Millionen. Im Zentrum steht ein Kirchenbau, der den Rest des Gebäudes überragt. Ihm gesellt sich auch erstmals in der Geschichte der evangelischen Kirche in Vohburg ein rund 12 Meter hoher Glockenturm dazu. Pfarrer Schotte, dem zu Ehren der Platz benannt ist, hätte seine Riesenfreude daran gehabt. In das Gebäude kommen verschiedene Räume für Groß (Senioren) und Klein (Krabbelgruppe). Selbstverständlich alles behindertengerecht, umweltverträglich, ökologisch, hoffentlich auch ökonomisch, und, anders als der Vorgängerbau, nicht nur für 30 Jahre, sondern nachhaltig. Wenn alles nach Plan verläuft, werden die Evangelischen bereits nächstes Jahr im Frühling oder Frühsommer feierlich in die neue Kirche einziehen können.

 

 

 

Der Bau eines Gemeindezentrums ist bestimmt das aufwändigste und herausforderndste Vorhaben im Leben einer Kirchengemeinde. Dazu müssen alle verfügbaren Kräfte gebündelt werden — sowohl alle Menschen mit ihren Fähigkeiten, als auch alle verfügbaren Geldmittel. Das geschieht am Besten in einem Verein. Deshalb arbeiten wir derzeit intensiv an einer Satzung und bereiten die Gründungsversammlung vor. Die Ziele des Vereins werden sein: die Förderung aller Maßnahmen der Kirchengemeinde Vohburg zum Bau und zur Ausgestaltung und zum Betrieb eines Gemeindezentrums. Dazu brauchen wir Macher, Ideengeber, Kreative, kritische Geister, besonnene Verwalter—aber auch Menschen, die sich einfach finanziell an diesem Vorhaben beteiligen wollen, ohne dass sie persönlich Zeit einbringen können.

Wir wollen sichtbar werden: mit Aktionen, Ständen, Veranstaltungen und mehr.

 

Wir freuen uns, wenn Sie dabei mitmischen wollen!

Aktueller Spendenstand

Mit vielen Aktionen wollen wir unser neues Gemeindezentrum unterstützen. Wir danken ganz herzlich allen, die sich an unserem Vorhaben beteiligen.
€ 25000
donation thermometer
donation thermometer
€ 7709,60
donation thermometer
31%
Stand:
14.08.2018
Selbstverständlich stellen wir Spendenquittungen aus. Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt, Spenden können von der Steuer abgesetzt werden.

Partner

Zum Seitenanfang